Prokrastination AF

Ich bin gerade wahrscheinlich der am meisten prokrastinierende Mensch auf diesem Planeten.

Wie sehr ich mich mittlerweile selbst verarschen kann, wenn es mein professionalisierter Auftrag ist mich vor Dingen zu drücken die ich unbedingt tun MUSS („wir müssen gar nichts Laura außer sterben“- jaja Halts Maul) sie aber nicht tun WILL – ist oscarreif.

Erste Stufe: Ich liege im Bett, gucke abwechselnd Netflix und Pornos, während sich in meiner Magengrube ein Gefühl breit macht das man beschreiben könnte als Hybrid aus „ich hab was vergessen, weiß aber nicht was“ & „ich stelle auf dem Weg zur Arbeit fest, dass das Meeting ne Stunde früher anfing als ich dachte und ich einfach casual komplett zu spät bin“ – absolutes Horrorgefühl, dass so richtig genüsslich an den Eingeweiden nagt. Ich stelle ohne Sinn den Laptop lauter um die Last auf meiner Brust nicht mehr zu hören (Whäh?!). Das geht ungefähr ne Stunde gut.

Zweite Stufe: Ich stehe total abrupt auf, mache das Licht an, den Laptop aus (nur um ihn fünf Sekunden später wieder anzumachen, weil ich die Stille und das Allein sein mit mir nicht ertrage), zieh mir einen BH an (denn man meint es erst richtig ernst, wenn man sich einen BH anzieht um zu arbeiten), ein Fenster auf und verlagere meinen Sitz vom Bett auf die Couch. Wenn ich komplett krass bin, dann lege ich auch schon meine Lernsachen und Arbeitsutensilien auf den Tisch vor mir. Sobald der Laptop vom Bett auf den Tisch verfrachtet wurde, wird natürlich die selbe Serie weitergeguckt. Einfach weil man hat ja jetzt schon quasi angefangen zu arbeiten- erstmal belohnen mit weiteren 20 Folgen FamilyGuy (vor allem FamilyGuy- sowas ist einfach das Schlimmste, weil man während man es guckt schon weiß wie leer dieses Entertainment hier gerade ist.). Spätestens das ist der Zeitpunkt, an dem man versteht, dass man hier gegen seinen eigenen Körper spielt, gegen seinen Körper und das zentnerschwere schlechte Gewissen auf der eigenen Brust. Wir füttern uns jetzt mental mit so viel Müll, bis die Schmerzgrenze der Belastung erreicht ist und wir uns in unser Schicksal ergeben.

Dritte Stufe: Ganz gefährlich, jetzt fängt die produktive Prokrastination an. Man haut spontan und energisch auf die Leertaste und ganz Quahog hält den Atem an, während man seinen Hintern von der Couch schwingt und anfängt in einem Affenzahn die Bude aufzuräumen. Wenn alles ordentlich ist wäre eigentlich der Moment zu lernen, wenn man dann nicht schon so erschöpft wäre und man Hunger hätte

Vierte Stufe: Man bestellt sich essen, weil wenn man einen Lerntag einlegt kann man sich nicht noch damit aufhalten sich um gesunde Ernährung zu kümmern und bis das Essen da ist kann man ja eh nichts sinnvolles mehr anfangen, lohnt sich gar nicht mehr. Also guckt man weiter Serien bis das Essen da ist.

Fünfte Stufe: Es riecht nach Essen im Zimmer und man muss erst wieder aufräumen und lüften. Dann ist es Abend.

Sechste Stufe: Man nimmt sich vor früh ins Bett zu gehen, damit der nächste Tag produktiver wird, kann sein Schicksal aber nicht akzeptieren, weil wenn man den Tag offiziell beendet, hat man auch offiziell versagt. Und plötzlich ist es 3 Uhr Nachts und man hat den ganzen Tag nichts getan und Angst vorm nächsten Tag und alles ist furchtbar.

 

Was bringt Euch das jetzt? Zu wissen, dass Ihr nicht alleine seid. Ich prokrastiniere, du prokrastinierst, er/sie/es prokrastiniert, wir..und so weiter. Wichtig ist nur, dass man sich zwischendurch nicht mit Selbsthass aufhält, sondern sich erlaubt, von diesen Hänger-Tagen auch wirklich was zu haben! Nicht so eine halbgare scheiße, sich ruhig mal gönnen und am nächsten Tag dann richtig was machen!

Veröffentlicht von

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s